Hide
Video

Die Lichtbildwerkstatt Loheland

Die Lichtbildwerkstatt Loheland unter der Leitung von Valerie Wizlsperger nutzte ab den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts das junge Medium der Fotografie zur werbewirksamen Öffentlichkeitsarbeit sowie zur Dokumentation der eigenen Arbeiten.

mehr erfahren . .

Prospekte und Plakate zur Gymnastiklehrerinnen-Ausbildung und zu Produkten der Handwerksbetriebe wurden fotografisch illustriert, Forschungsreihen zur Loheland-Gymnastik oder zu neuen Anbauverfahren im Gemüsebau mithilfe der Kamera  verfolgt und belegt. Die Kamera war im "Tagesgeschäft" der Einrichtung präsent. Die Fotografien vermitteln Einblicke in die Jahrzehnte der Entwicklung Lohelands und machen zugleich das qualitative Selbstverständnis der Frauenbildungsstätte sichtbar.