Hide
Video

Stimmen ehemaliger Schüler

“Die 2 Jahre der Sozialassistenz waren eine tolle Zeit für mich. Neben den für die Ausbildung relevanten theoretischen und praktischen Dingen, habe ich auch sehr viel über mich selbst lernen können und wichtige Erfahrungen sammeln dürfen. Auch wenn es öfters, bedingt durch den FOS-Unterricht Samstags, etwas chaotisch und anstrengend war, genoss ich die Zeit sehr, denn für mich war es nicht nur irgendeine Ausbildung die ich machte. Durch die sehr herzliche und familiäre Atmosphäre, die sowohl unter uns Schülern als auch zwischen uns Schülern und den Lehrern herrschte, fühlte man sich immer ein Stück zu Hause. Ich durfte in der Zeit viele tolle Leute kennenlernen und gute Freunde gewinnen. Für mich wird die Sozialassistenz immer etwas Besonderes sein und bleiben!” Svenja (Jahrgang S10, April 2013)

 

“Wir möchten uns nochmal ganz herzlich bei allen Lehrern bedanken. Sie haben uns topp auf die Fachschule vorbereitet. Wir sind die einzigen, die Wahrnehmung und Beobachtung durchgenommen haben und es wird ja noch sehr wichtig werden. Daher danke, dass Sie dieses Thema so mit uns durchgekaut haben. Wir sind uns einig, wenn Loheland Erzieher ausbilden würde, dann wären wir alle da geblieben. Also nochmal vielen lieben Dank für die schöne und lehrreiche Zeit! Wir vermissen alle Loheland!” Marlena, Ferdinand, Lukas, Karina, Benjamin und Laura (Jahrgang S 10, Oktober 2012)

mehr . .

“Ich habe in den zwei Jahren nicht nur fachliche Sachen für meine berufliche Zukunft gelernt sondern auch Dinge für mein Leben. Ich habe mich in der Zeit persönlich sehr gut weiterentwickelt.” Vanessa (Jahrgang S 10, Dezember 2012)

“Die Sozialassistenz in Loheland war für mich viel mehr als nur eine Schule! Natürlich habe ich viele Fachkenntnisse erlangen können, doch das war letztendlich nicht das Wichtigste. In den zwei Jahren Ausbildung habe ich so viele positive Erfahrungen sammeln können. Viele tolle Menschen kennengelernt, viel Spaß gehabt und vor allem eine unglaubliche Herzlichkeit erfahren. Eben diese Erfahrungen haben mir geholfen, mich persönlich sehr stark weiter zu entwickeln und neuen Aufgaben mit großem Selbstvertrauen entgegen zu blicken.” Benjamin (Jahrgang S 10, Dezember 2012)