Hide
Video

Fachtagungsreihe 2015-2019

in Loheland

Als exemplarisches Frauenprojekt der Moderne ist die Schulsiedlung Loheland ein heute noch lebendiges Zeugnis der europäischen Reformbewegung des 20. Jahrhunderts. Neben ähnlichen Siedlungsprojekten wie Dornach, Worpswede, Hellerau oder Mathildenhöhe war Loheland mit seiner eigenständigen Gymnastik- und Tanzausbildung sowie mit seinen künstlerischen und kunsthandwerklichen Erzeugnissen Impulsgeber zeitgenössischer Bewegungen und bildet eine Parallele zum frühen Bauhaus. Bis heute weitestgehend unbemerkt stellt Loheland daher in seiner ideellen und gebauten Idee ein Gesamtdenkmal von herausragender kulturgeschichtlicher Bedeutung dar.

Wesentliche Aspekte hierzu will eine Reihe von Fachtagungen in einem breitgefächerten interdisziplinären Diskurs erschließen. Bis zum 100jährigen Jubiläum Lohelands im kommenden Jahr will sie herausarbeiten, inwieweit diese für heutige Fragestellungen Lösungsansätze anbieten können.

Alle näheren Informationen zu den einzelnen Tagungen finden Sie hier.

Die diesjährige Tagung findet am 5. bis 6. Oktober statt.