Hide
Video

Lebensraum Schule

Eingangsstufenkonzept für die 1. und 2. Klasse

In der ersten und zweiten Klasse gehen die Kinder an vier Tagen der Woche nach der ersten Fachstunde in verschiedene altersgemischte Gruppen: Dazu gehören Schulgarten, Bauernhof, Tierversorgung, Wald- und Geländepflege, Hauswirtschaft mit Backhäuschen, Wollwerkstatt und vieles mehr. Die Kinder tauchen mit allen Sinnen in ihre Aktivitäten ein. In der dritten und vierten Klasse haben die Kinder an zwei Tagen der Woche Lebensraum Schule und arbeiten in zwei bis drei Gruppen innerhalb des Klassenverbandes. Hierbei liegt in der dritten Klasse der Schwerpunkt auf den Elementen und den Handwerken, in der vierten Klasse werden praktisch-künstlerisch Themen des Hauptunterrichtes vertieft. Dabei lernen die Kinder, in kleinen Gruppen zunehmend selbständiger zu arbeiten. Auf diese Weise erwerben die Kinder wesentliche Kulturtechniken aus der direkten Einbindung in kulturelle Tätigkeiten. So findet Lernen ganzheitlich und nachhaltig statt und eine Schule für alle wird möglich.